Aktuelles

Was wäre wenn ...

"Was wäre, wenn ich gesehen würde,

so wie ich wirklich bin?

Was wäre, wenn ich den Raum bekäme,

um sicher meinen eigenen Weg zu gehen?

Was wäre, wenn ich neugierig und voller Tatendrang

beginnen könnte, unsere Welt zu begreifen?

Was wäre, wenn ich frei ausprobieren

und auch “Fehler” machen dürfte?

Was wäre, wenn ich die Zeit bekäme,

die ich brauche?

Was wäre, wenn wir anfangen würden,

diesen Traum zu verwirklichen?"



von Ines Fehl

Kosten

Die Übernahme der Kosten für die Frühförderung ist bei diagnostischer Notwendigkeit im Rahmen der Eingliederungshilfe durch das Sozialgesetzbuch geregelt (§54 Abs. 1 SGB XII  i.V. mit §55 Abs.2  Ziffer 2 SGB IX).

Die Kosten werden vom zuständigen Sozialamt übernommen, wenn bei einem Kind eine Entwicklungsverzögerung / Behinderung vorliegt oder ein Kind von Behinderung bedroht ist.

Der Weg zur Frühförderung erfolgt über:

  • eine Empfehlung der Kinderärztin, bzw. des Kinderarztes
  • oder eine Empfehlung durch das örtliche Gesundheitamt

Die Kosten heilpädagogischer Stunden für Schulkinder können unter Umständen vom Sozialamt, der Eingliederungshilfe übernommen werden.
Wenn eine "seelische Behinderung" vom Kinder- und Jugendpsychiater festgestellt worden ist, erfolgt die Antragstellung über das örtliche Jugendamt.

Praxis für Heilpädagogik
Claudia Heizmann & Kolleginnen

Ludwig-Marum-Str. 23
76185 Karlsruhe
kontakt@hpp-ka.de

Tel. 0721 / 81988411
Mobil 0151 / 14841839
Fax 0721 / 81988412

    Back to top